Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Hunger@Bluephod. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

bluebelle

Küchenchef

  • »bluebelle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 315

Wohnort: Ottobrunn

Beruf: Hardware-Redakteurin

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 20. November 2011, 13:22

Gemüse und Obst aus Eigenbau 2012

Wie einige von Euch vielleicht wissen, sind der Zappes und ich vor 5 Monaten in unser neues Haus gezogen. Derzeit entsteht der Garten, und ich bin schon recht aufgeregt, weil ich auch Obst und Gemüse anpflanzen möchte. Natürlich kann man im November nicht viel machen, aber trotzdem wollte ich schon mal was ausprobieren und hab neulich eine kleine Bestellung an Samen aufgegeben. Die kann ich zwar größtenteils erst im Frühjahr aussäen, aber zumindest bei einer Fingerblättrigen Akebie, auch Schokoladenwein oder Klettergurke genannt, ist das schon im Winter möglich. Ich hab die Samen also nach Anleitung im Kühlschrank statifiziert und in Erde gepackt. Jetzt muss die Sonne noch ihr übriges tun, und mit etwas Glück bekomme ich daraus auch den einen oder anderen Trieb.

Außerdem hatte ich noch Samen für eine rosa Zwergbanane ausgesät, aber leider sind die nichts geworden. Weil ich aber trotzdem gerne noch was züchten wollte, hab ich kurzerhand ein paar Habanerosamen in Erde gedrückt - obwohl die eigentlich auch erst im Frühjahr ausgesät werden sollten. Mal sehen was passiert. Hier ein Bild meiner erste Anzuchtversuche. Wie Ihr seht habe ich mir auch ein Mini-Gewächshaus besorgt. So ein Teil ist wirklich praktisch, weil man die Torftöpfchen nachher komplett in Erde umsetzen kann. Vorausgesetzt, es kommt mal ein Trieb. Ich versuche auch, die Anzuchtbehälter möglichst immer in die Sonne zu stellen - was natürlich nicht immer möglich ist. Und man darf nicht zu viel gießen und muss die Behälter immer mal gut lüften, weil sich sonst schnell Schimmel bildet.

Ich werde nach und nach weitere Bilder veröffentlichen, um Euch über den Fortschritt auf den Laufenden zu halten. Da ich allerdings nicht mit einem grünen Daumen gesegnet bin, sind meine Hoffnungen nicht allzu groß ...

Denn Magie ist mehr als nur Suppenwürze

bluebelle

Küchenchef

  • »bluebelle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 315

Wohnort: Ottobrunn

Beruf: Hardware-Redakteurin

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 27. November 2011, 13:55

Erste Pflänzchen

DA KOMMT WAS, DA KOMMT WAS! Das sind übrigens die Habaneros vom Markt :garten:

Denn Magie ist mehr als nur Suppenwürze

bluebelle

Küchenchef

  • »bluebelle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 315

Wohnort: Ottobrunn

Beruf: Hardware-Redakteurin

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 28. November 2011, 20:15

Die haben heute nacht vermutlich Anabolika geschluckt!

Denn Magie ist mehr als nur Suppenwürze

bluebelle

Küchenchef

  • »bluebelle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 315

Wohnort: Ottobrunn

Beruf: Hardware-Redakteurin

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 8. April 2012, 13:45

Seit meinem letzten Beitrag sind fünf Monate vergangen, und die Pflanzzsaison ist in vollem Gange. Hier ein kleiner Eindruck über alles, was bei uns derzeit wächst und gedeiht:

Zuerst mal die Chilis: Ich habe Jalapenos, Habaneros, Peperoni und Caribbean Reds ausgesät, und die Samen sind auch gut angegangen. Ein Reinfall waren leider die Pimentos - da ist kein einziger gekommen. Aber wir haben mit den vier Sorten auch so genug Pflanzen (über 20), die die beiden Fensterbänke im Arbeitszimmer komplett ausfüllen.


Außerdem hab ich Paprika gepflanzt, rote Spitzpaprika und orangefarbene Mini-Paprika. Beide Samen haben ausgetrieben.


Besonders stolz bin ich aber auf meine Zitrusfrüchte. Vor allem die Zitrone hat wunderschöne, tiefgrüne Blätter. Die Grapefruit ist dagegen noch sehr klein.


Als letztes hab ich Tomaten gesät - San Marzano und Schneewittchen. Auch hier haben sich schon gut Schlappohren entwickelt, die nach Sonne lechzen. Sobald diese ein zweites Blattpaar bekommen haben, werden sie pikiert, und dann kann man auch bald die Vinaigrette anrühren.
Denn Magie ist mehr als nur Suppenwürze

bluebelle

Küchenchef

  • »bluebelle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 315

Wohnort: Ottobrunn

Beruf: Hardware-Redakteurin

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 29. April 2012, 13:58

Groß sind sie geworden, unsere Pflänzchen. Die Chilis stehen mittlerweile auf dem Balkon, wo sie ordentlich Sonne abkriegen und auch der gelegentlichen Windbö standhalten müssen. Aber hey, nur die Harten kommen in den Garten. Einige davon haben sogar schon Knospen. Und so sehen die kleinen Habaneros, Caribbean Reds, Jalapenos und Peperoni mittlerweile aus:


Die Tomaten hab ich gestern pikiert. Nachdem sie kurzzeitig alle die Köpfe hängen ließen, haben sie sich im Arbeitszimmer gut erholt. Vermutlich war es ihnen nach dem Stress einfach zu warm auf dem Balkon.


Auch die Paprika gedeihen vorzüglich, allerdings stehen sie noch im Arbeitszimmer. Draußen ist ihnen die direkte Sonne nicht so gut bekommen, daher kriegen sie jetzt auf der Fensterbank im Arbeitszimmer ihre Sonne ab.


Ähnlich geht es den Zitronen, die ebenfalls keine direkte Sonne mögen. Leider tut sich da zur Zeit nicht wirklich viel, vermutlich muss man einfach mehr Geduld haben.


Apropos Geduld: Darf ich vorstellen - die Mango. Weil man bei ihr so lange gar nicht sah, hab ich vor zwei Wochen den Kern mal vorsichtig ausgegraben und dabei viele etwa 5cm lange Wurzeln entdeckt. Also hab ich den Kern genauso vorsichtig wieder eingegraben und einfach in Ruhe gelassen. Und vor fünf Tagen hat sich dann ein pinkfarbener Stängel gezeigt, der sich mittlerweile zu grüngelben Blättern entfaltet hat. Sieht sehr hübsch aus und ist definitiv die Pflanze, auf die ich am meisten stolz bin :-) Im Hintergrund ist übrigens die Grapefruit, die derzeit genauso rummackelt wie die Zitronen. Faules Pack.


Außerdem hab ich außen am Klofenster auf dem Balkon noch ein Rosmarin- und ein Lavendelbäumchen stehen, die ich von meiner Mutter geschenkt bekommen habe. Der Lavendel ist eine kleine Diva, die schnell den Kopf hängen lässt, wenn es ihr zu warm wird (dann hat sie wohl Durst). Dafür ist der Rosmarin zäh und auch sehr aromatisch. Allerdings mag ich ihn nicht recht zum Kochen hernehmen, weil die beiden Stämmchen wirklich hübsch zusammen aussehen.
Denn Magie ist mehr als nur Suppenwürze

Scharfschmecker

Salatschleuder

Beiträge: 79

Wohnort: Krassbrenn am Bodensee

Beruf: Chilibuch-Autor, Chiliwebseitenbetreiber

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. Mai 2012, 16:38

Wer hätte das gedacht...die Phods werden noch richtige Gärtner! Finde ich super!

Wir haben dieses Jahr - außer Chilis und Tomaten versteht sich - überall Kübel mit Kartoffeln stehen, angeregt von Jamie. Da kann man beim Wachsen förmlich zuschauen. Kann ich Euch auch wärmstens empfehlen!

Glückauf,
Harald
Pepperworld - ALLES über Chilis + scharfe Küche | Das Chili Pepper Buch 2.0 | CHILI BARBECUE

bluebelle

Küchenchef

  • »bluebelle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 315

Wohnort: Ottobrunn

Beruf: Hardware-Redakteurin

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 7. Juni 2012, 14:54

Tomaten umtopfen

Heute hab ich die Tomaten umgetopft. Bisher standen sie ja im Arbeitszimmer auf der Fensterbank. Aber da die meisten schon an die Decke gestoßen und auch fast umgefallen sind, hab ich sie nun in größere Töpfe gesetzt und mit Kunststoff-Rankhilfen fixiert. Mal sehen, wo wir die 22 Pflanzen unterbringen - mit etwas Glück haben wir ja bald unsere Terrasse. Auf jeden Fall sollte jetzt niemand aus Versehen die Garage aufmachen (die wir leider zur Zeit nicht nutzen können).

Denn Magie ist mehr als nur Suppenwürze

Scharfschmecker

Salatschleuder

Beiträge: 79

Wohnort: Krassbrenn am Bodensee

Beruf: Chilibuch-Autor, Chiliwebseitenbetreiber

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 7. Juni 2012, 15:47

Na, dann drück ich mal die Daumen für 'ne fette Tomatenernte. Bambusstäbe und anbinden nicht vergessen, und immer mal Seitentriebe ausgeizen.

Ach ja, und als Gartendeko dann noch das hier.

LG Harald
Pepperworld - ALLES über Chilis + scharfe Küche | Das Chili Pepper Buch 2.0 | CHILI BARBECUE

bluebelle

Küchenchef

  • »bluebelle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 315

Wohnort: Ottobrunn

Beruf: Hardware-Redakteurin

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 8. Juni 2012, 15:29

Die Tomaten haben die erste Nacht nach dem Umtopfen gut überstanden. Als nächstes kommen dann die Chilis und die Paprika dran, vermutlich aber erst Anfang nächster Woche - leider hat das schlechte Wetter unserem Gärtner einen Strich durch die Rechnung gemacht, weshalb die Terrasse erst ab Montag gemacht wird. Und da wollten wir ja die umgetopften Pflanzen hinstellen, weils langsam wirklich etwas voll auf dem Balkon wird.





Übrigens haben wir schon zwei Schoten, eine Jalapeno (Bild) und eine noch sehr kleine Habanero. Eine der Pflanzen ist auch noch sehr klein und mag nicht recht wachsen. Aber ich brings auch nicht über mich, sie einfach wegzuwerfen.



Außerdem wollte ich Euch noch den aktuellen Stand der Mango präsentieren. Ist schon ein Unterschied zu den zarten Blättchen von vor sechs Wochen, oder? :-)

Denn Magie ist mehr als nur Suppenwürze

bluebelle

Küchenchef

  • »bluebelle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 315

Wohnort: Ottobrunn

Beruf: Hardware-Redakteurin

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 22. Juni 2012, 19:31

Das Grünzeug wächst wie der Teufel

Auch wenn grade im Garten nüscht vor sich geht - unsere Pflanzen treiben wie der Teufel. Hier haben wir natürlich zuallererst unsere Chilis - die Caribbean Reds, Habaneros, Pepperonis und meine Lieblinge, die Jalapenos. Wie schon gesagt, tragen fast alle Pflanzen Unmengen an Blüten, Knospen und Schoten. Bis auf eine. Ich nenne sie Richie. Aus Gründen.










Und dann wären da noch meine Paprika, die mittlerweile die Aufmerksamkeit von sämtlichen Schnecken der Nachbarschaft erregt haben. Da muss ich wohl mal Kupferfolie kaufen.




Auch die Zitrusfrüche werden langsam. Sie sitzen derzeit noch auf der Fensterbank im Arbeitszimmer, zusammen mit einem Tomatennachzögling.




Apropos Tomaten. Die stehen momentan mit Bambusstangen fixiert - das Plastikzeugs war Gummel (Du wusstest es ja schon vorher, Harald, danke für den Tipp mit dem Bambus!) - vor der Garage. Mal näher zusammen, mal weiter entfernt, je nachdem, was das Wetter so macht. Gestern machte es beispielsweise sehr viel nass, so dass ich beim Zusammenstellen auch sehr viel nass wurde. Aber hey, für San Marzanos und Schneewittchens mach ich sowas. Zur Not auch nass ...




Aber für die Pflanzen scheint das feucht-schwüle Wetter genau das richtige zu sein. Die Mango geht zum Beispiel auch grad ab wie Schmidts Katze, und der Oleander (ja, ich weiß, den kann man nicht essen) öffnet langsam seine Blüten.

Denn Magie ist mehr als nur Suppenwürze

Scharfschmecker

Salatschleuder

Beiträge: 79

Wohnort: Krassbrenn am Bodensee

Beruf: Chilibuch-Autor, Chiliwebseitenbetreiber

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 22. Juni 2012, 20:32

Ihr haut ja ganz schön rein. Reschpeckt! :023:

Besonders freut mich natürlich Euer Chili Engagement. :039:

--Harald
Pepperworld - ALLES über Chilis + scharfe Küche | Das Chili Pepper Buch 2.0 | CHILI BARBECUE

zaphod

Technomage

Beiträge: 1 136

Wohnort: Ottobrunn

Beruf: Softwarearchitekt

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 22. Juni 2012, 21:32

Besonders freut mich natürlich Euer Chili Engagement. :039:

Und wer hat uns dazu gebracht? Der Chilimann vom Bodensee! :garten2:
Alles unter 400g ist Carpaccio.

bluebelle

Küchenchef

  • »bluebelle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 315

Wohnort: Ottobrunn

Beruf: Hardware-Redakteurin

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 25. Juni 2012, 10:42

Meine Tomaten haben tatsächlich erste Knospen bekommen :-)

Denn Magie ist mehr als nur Suppenwürze

bluebelle

Küchenchef

  • »bluebelle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 315

Wohnort: Ottobrunn

Beruf: Hardware-Redakteurin

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 28. Juni 2012, 20:17

Und nu blühen sie!



Und die Paprika tragen erste Schoten!

Denn Magie ist mehr als nur Suppenwürze

bluebelle

Küchenchef

  • »bluebelle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 315

Wohnort: Ottobrunn

Beruf: Hardware-Redakteurin

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 3. Juli 2012, 19:24

Da wir irgendwann unsere Garage auch mal benutzen wollen, habe ich die Tomaten jetzt hinters Haus gestellt. Da haben sie auch gut Sonne und können sich mit den Paprika unterhalten, wenn ihnen langweilig ist.



Außerdem hab ich die Tulpenverreckerl, die ich extra für sündhaft teures Geld aus Amsterdam mitgebracht habe, aus den Balkonkästen geholt und stattdessen Kräuter ausgesät. Nette Überraschung am Rande: Die Tulpen haben zwar nicht übermäßig geblüht. Dafür haben die Zwiebeln gestreut ohne Ende. Mal sehen, was nächstes Jahr daraus wird. Ich wollte sie nämlich schon wieder einpflanzen - nur halt nicht in Balkonkästen. An Kräutern habe ich jetzt mal Basilikum, Majoran, Schnittlauch, Salbei, Thymian und Gartenkresse ausgesät. Die Kresse kommt sogar schon :-)



Außerdem möchte ich Euch das neueste Mitglied meiner Zitrusfrüchtefamilie vorstellen: Gestatten, ein Orangenbaum. Naja, er wird mal ein Orangenbaum.

Denn Magie ist mehr als nur Suppenwürze

bluebelle

Küchenchef

  • »bluebelle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 315

Wohnort: Ottobrunn

Beruf: Hardware-Redakteurin

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 7. Juli 2012, 15:15

Meine Kräuter sind mittlerweile alle gekommen - auch wenn der Salbei (mitte oben) und der Schnittlauch (links unten) etwas hinterherhinken.

Denn Magie ist mehr als nur Suppenwürze

Scharfschmecker

Salatschleuder

Beiträge: 79

Wohnort: Krassbrenn am Bodensee

Beruf: Chilibuch-Autor, Chiliwebseitenbetreiber

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 7. Juli 2012, 15:53

Gute Idee mit den Kräutern in Kästen, so habt Ihr auch was im Winter davon. :023:
Pepperworld - ALLES über Chilis + scharfe Küche | Das Chili Pepper Buch 2.0 | CHILI BARBECUE

bluebelle

Küchenchef

  • »bluebelle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 315

Wohnort: Ottobrunn

Beruf: Hardware-Redakteurin

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 14. Juli 2012, 14:58

Tomaten!

Denn Magie ist mehr als nur Suppenwürze

bluebelle

Küchenchef

  • »bluebelle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 315

Wohnort: Ottobrunn

Beruf: Hardware-Redakteurin

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 22. Juli 2012, 13:34

Pflanzen-Update

Nun ist wieder eine gute Woche vergangen, und natürlich hat sich bei unseren Pflanzen wieder einiges getan. Die Chilis sprießen, bekommen Blüten und Schoten wie die Bekloppten, und die erste Habanero wird auch schon rot \o/



Gleiches gilt übrigens für de Paprika, die mittlerweile in halben Weinfässern auf den Gullideckeln im Garten stehen. Diese Lösung diente ursprünglich nur dazu, zu verhindern, dass die Paprika umfallen und weiter von Schnecken angefressen werden. Aber es sieht auch so hübsch aus und bekommt den Pflanzen so gut, dass wir das jetzt erst mal so lassen. Auf lange Sicht sollen die Weinfässer aber richtig bepflanzt werden.



Auch den Tomaten hat das feuchte Wetter der letzten Tage gut getan. Die San Marzanos werden immer dicker und länger, die Schneewittchen bekommen dagegen eher kugelige Früchte.



Mein Zitrushain steht momentan noch auf dem Balkon, weil er da etwas mehr Schutz hat. Die Zitronen (vorne und links) sind schön gewachsen, und auch die Grapefruits (weiße Töpfe rechts) machen es gut. Mein besonderer Stolz gebührt aber der Orange, die sich derzeit noch mit einem Tzatziki-Schälchen zufrieden geben muss. Nächste Woche bekommt sie aber einen vernünftigen Topf. Achja, den Kronkorken, die Yucca und den Katzenhintern möge man sich bitte aus dem Bild denken.

Seit etwa zwei Wochen habe ich auch zwei Neuzugänge auf dem Balkon: Als ich bei unserem Edeka Gojibeeren für 3,99 Euro das Stück entdeckt habe, musste ich natürlich zwei Pflanzen mitnehmen. Das sind die langen Dinger hinten rechts und links. Nach einer kurzen Akklimatisierungsphase werden sie jetzt nächste Woche umgetopft. Beide Pflanzen haben überall neue Triebe und scheinen auch gut anzugehen.



Noch so eine Lieblingspflanze von mir ist die Mango. Sie ist jetzt auch in einen größeren Topf umgezogen, was sie offensichtlich sehr genießt: Sie hat überall neue Triebe und mag das Klima auf dem Balkon auch sehr.



Die Kräuter waren leider dann doch eher ein Reinfall. Zwar ist die Kresse gut gewachsen und wurde auch schon mit Genuss verspeist. Der Schnittlauch sieht aber recht elend aus, und auch der Thymian ist noch recht mickrig. Oregano und Salbei haben sich komplett verweigert, und das vermutete Basilikum war letztendlich nur Unkraut.



Zuguter Letzt hat die Grünlilie im Arbeitszimmer sehr hübsche kleine Blüten und produziert Ableger wie eine Irre. Und wenn mich jetzt jemand fragt, was eine Grünlinie bitte in einem Thread über Obst und Gemüse zu suchen hat, wo man die doch gar nicht essen kann, dann sag ich nur "sag das unseren Katzen".


bluebelle

Küchenchef

  • »bluebelle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 315

Wohnort: Ottobrunn

Beruf: Hardware-Redakteurin

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 26. August 2012, 15:13

Chili-Ernte!

Dieses Wochenende haben wir unsere erste große Chili-Ernte gemacht. Es wurden in erster Linie Pepperoni und Jalapenos abgezupft, dazu noch vier recht grüne Habaneros, die neulich Opfer eines Hagelsturms geworden sind. Hier ein paar Bilder der wundervollen Schoten, die wir zu eingelegten Jalapeno-Ringen und Knoblauch-Pepperoni verarbeitet haben.


Ähnliche Themen

Social Bookmarks